Haus Weinberg Kilchberg

Die spezifische Form des Grundstücks auf dem Kamm der Seitenmoräne entlang dem Südwestufer des Zürichsees sowie die nachbarrechtliche Abstandsbestimmungen definieren einen schmalen, durch Vor- und Rücksprünge geprägten Baubereich. Das Raumprogramm einer jungen, fünfköpfigen Familie wird entlang eines spannungsvollen Erschliessungsweges mit differenzierten Treppenläufen und mäanderartigen Erschliessungsräumen auf drei Wohngeschossen organisiert.

Das Erdgeschoss mit Wohnraum, Essbereich und Küche ist als zusammenhängender, grosszügiger Aufenthaltsbereich gestaltet. Die Differenzierung der Raumhöhe von Essbereich und überhohen Wohnraum gliedert den Raum zusätzlich und ermöglicht den Blick vom freistehenden Küchenblock längs durch das Haus bis zum See.

Grossflächige Schiebetüren öffnen den Raum zu den seitlich an das Haus angeordneten Gartensitzplätzen.

Bauherrschaft:
privat

Auftragsart:
Direktauftrag

Planung/Realisierung:
2002-2004

Landschaftsarchitektur:
Enzo Enea, Rapperswil-Jona

Kostenplanung & Bauleitung:
Mooser-Treichler Bauleiter, Uster

Fotografien:
© Roger Frei, Zürich