Das Grundstück an der Gemeindegrenze von Erlenbach zu Küsnacht zeichnet sich durch eine sehr heterogene bauliche Nachbarschaft aus. Neben den Einzelhäusern mit Walmdächern und verschiedenen Mehrfamilienhäusern aus unterschiedlichen Bauepochen prägen auch die grossvolumigen Gewerbehäuser entlang der S-Bahnlinie das Bild der Bebauung im Quartier. Das neue Wohngebäude für die Gemeinde Erlenbach soll sich in die Tradition der durch Vorgärten und Freiflächen mit Baumbestand geprägten Einzelwohnhäuser entlang der Freihofstrasse einreihen. 

Übergeordnetes Ziel des Projektes der Gemeinde ist die Schaffung von bezahlbarem und qualitativ hochwertigem Wohnraum im Umfeld eines durch hohe Mieten geprägtem Wohnungsmarkt in Erlenbach. Wichtige Voraussetzung dafür ist eine möglichst optimale Ausnützung des Grundstückes unter den gegeben Bauvorschriften. Dies erfordert ein möglichst kompakter Fussabdruck des Regelgrundrisses der Vollgeschosse, damit im Dach- und Untergeschoss möglichst viel nicht zur Ausnützung zählende Wohnflächen geschaffen werden kann. Die Kompaktheit des Volumens kommt dabei auch der Nachhaltigkeit des Gebäudes zu Gute, weil dadurch der spezifische Energiebedarf minimiert werden kann. 

Die komplexe Grundrissfigur des Hauses erlaubt eine freie Setzung des Volumens auf dem Grundstück, ohne dass Vorder- und Rückseiten entstehen. Das Gebäude steht als Solitär im durchgrünten Freiraum und ermöglicht gleichzeitig mehrseitige Ausrichtungen der Wohnungen. In der Mitte des kompakten Baukörpers erschliesst ein grosszügiges Treppenhaus mit zenitaler, natürlicher Beleuchtung jeweils drei Wohnungen pro Geschoss. Zentrum jeder Wohnung bildet der Wohn- und Essbereich, der um den privaten Aussenraum herum anordnet ist. Die zweiseitig offene Loggia ermöglicht einen freien Blick in den durch die lichten Bäume geprägten Gartenraum, bietet aber trotzdem genug Schutz vor Witterung und Einsichten. Die Küchenbereiche profitieren ebenfalls von einem Blick in den Aussenraum  und schliessen direkt an die Loggia an. Die Individualzimmer weisen entgegen den fliessenden Wohnbereichen klare, rechteckige Grundrisse auf und sind entsprechend einfach und nutzungsneutral zu möblieren.

Bauherrschaft: Gemeinde Erlenbach 

Studienauftrag: 2020 - 1. Preis 

Planungsteam: Alain Roserens, Mike Bürgi, Alexios Tsakalakis, Caterina Zazzara, Yosuke Nakamoto 

Landschaftsarchitektur: Kuhn Landschaftsarchitekten GmbH  

Bauingenieur: AFRY Schweiz AG 

Heizungs-/Lüftungsplanung: Raumanzug GmbH 

Elektroplanung: Phase Grün Elektroplanung GmbH 

Baumanagement: Drees & Sommer Schweiz AG